Stützpunkt Feuerwehr Ins Stützpunkt Feuerwehr Ins
 
Header Bild
Alle News der Feuerwehr Ins via RSS Abonieren   Zum Facebook-Auftritt der Feuerwehr Ins   Zum Twitter-Auftritt der Feuerwehr Ins   Zum YouTube-Auftritt der Feuerwehr Ins  
Notrufnummern
Internationaler Notruf 112
Polizei 117
Feuerwehr 118
Sanität 144
Vergiftungsnotfälle 145
REGA 1414
Störung Energie - und
Wasserversorgung -
Pikettnummer 032 312 96 44
Fotogalerie
Zufallsbild der Einsätze
Facebook

  


Sie sind hier: Home
Prävention
Gefahrenstoffe - so schützen Sie sich  
Gefahrenstoffe - so schützen Sie sich
Zwei Drittel aller Brände entstehen da, wo Menschen leben. Viele dieser Brände liessen sich unter anderem durch den bewussten Umgang mit gefährlichen Stoffen in Haushalt und Werkstatt vermeiden. Wichtige Tipps sollen Ihnen helfen, sich zu schützen.
 
>> Gefahrenstoffe in Haushalt und Werkstatt
     
Brandgefahr - Basteln  
Brandgefahr - Basteln
Basteln und Werken in den eigenen vier Wänden ist eine bereichernde Tätigkeit. Oft werden aber die Brand- und Explosionsgefahr unterschätzt. Generell gilt: Aufgewirbelter Staub, Dämpfe, fein zerkleinerte Stoffe oder Gase können durch einen Funken oder eine heisse Oberfläche leicht entzündet werden. Besonders gefährlich ist die Anwendung von brennbaren Flüssigkeiten und Gasen.
 
>> Brandgefahr beim Basteln und Werken
Die letzten Einsätze
17.008 Samstag 15.04.2017 21:52 Uhr Einsatz Hubretter     Details >>
17.007 Montag 27.03.2017 16:04 Uhr Verkehrsleitmassnahmen nach Verkehrsunfall     Details >>
17.006 Freitag 24.03.2017 20:50 Uhr Einsatz Hubretter     Details >>
Die nächsten Übungen
Donnerstag 27.04.2017     19:00 - 22:00 Uhr Stützpunkt Zug 2
STU2
Samstag 29.04.2017     08:00 - 17:00 Uhr Stützpunkt Zug 1 nur AS
STU1
Donnerstag 04.05.2017     19:00 - 22:00 Uhr Ortswehr Kp
Weitere Übungen >>